Die wichtigsten Antworten

Fragen direkt aus dem Volk

Als parteiloser Quereinsteiger möchte ich aktiv etwas bewegen und verändern - für und zusammen mit meinen Mitmenschen. Mir ist daran gelegen eine Welt zu hinterlassen, die ihre Menschlichkeit und ihr Gewissen wiederfindet. Dabei bin ich weder vom System eingenommen, noch leiste ich bloße Parteiarbeit. Die Direktkandidatur gibt mir die Möglichkeit meine Ideen und Ansätze für ein gelungenes gesellschaftliches Zusammenleben vorzustellen.
Gesellschaftliches und politisches Interesse und Engagement gepaart mit Lebenserfahrung. Hinzukommen 25 Jahre als Selbstständiger in einer Branche, die sich nach der Weltwirtschaftskrise 2006 gar nicht oder nur schleppend erholt hat. Es sind Jahrzehnte die mich geprägt haben, an deren Erfolgen und Niederlagen ich gewachsen bin. Konfrontationen und Verhandlungen mit den unterschiedlichsten Menschen und Problemen haben mich nicht müßig werden lassen. Ich bin mutig genug, weiter für das einzustehen, was mir etwas bedeutet. Ich bin ein Freidenker und parteilos und so näher an den Menschen.
CETA, TTIP, TISA, Bargeldabschaffung, diese Dinge wären der Untergang der Demokratie. Für die Großkonzerne wären diese Projekte weitaus mehr nützlich und von Vorteil als letztendlich für den Bürger.
Ich kann bescheiden behaupten dass ich alles habe was ich brauche und nicht gierig bin. Lobbyismus ist nur ein anderer Ausdruck für Korruption.
Volksabstimmung für alle wichtigen grundsätzlichen politischen Angelegenheiten nach dem schweizerischen Vorbild. Als weitere Projekte auf meiner Agende stehen zum Beispiel: das bedingungslose Grundeinkommen, Überarbeitung der Vermögenssteuer sowie Spekulationssteuer, kostenfreie Kitaplätze, Schulessen, gleicher Lohn für gleiche Arbeit in Bezug auf die Frau-Mann Debatte sowie auf das Ost-West Gefälle und die Beendigung der Russlandsanktion. Das Recht auf Wasser als Grundversorgung muss in das Grundgesetz. Die Liste zeigt nur einen Auszug aus meinem politischen Interessensgebieten.
Vorbilder sind für mich selbstlos, engagiert, mutig, respektvoll, menschlich, geduldig, gewissenhaft, bescheiden und ehrlich. Wer kann schon von sich behaupten all diese Tugenden immer zu befolgen? Mich inspirieren Menschen die auch unbequeme Wahrheiten nicht scheuen und gegen dem Strom schwimmen können. Mitläufer und Schwätzer sind unkreativ und faul, es braucht häufig frischen Wind und unvoreingenommene Personen um etwas aktiv zu verändern.
Es hat einige positive Ereignisse der kleinen Schritte wie zum Beispiel vor kurzem das Rehabilitierungsgesetz für Homosexuelle gegeben, wesentliche Neuerungen bleiben aber fern
Die politische Konzentration muss weg von den großen Konzernen und Banken hin zu den Arbeitern und dem Mittelstand. Denen sowie Kindern und Alleinerziehenden gilt meine größte Aufmerksamkeit. Das sind die Themen die für mich Essentiell sind, da eine Gesellschaft aus vielen Facetten und Schichten besteht und nicht nur einsichtig betrachtet und gelebt werden kann. Daher möchte ich mich auch für vermeintliche Minderheiten stark machen und jedem eine Stimme geben.
Als Scheidungskind bin ich bei meinen Großeltern in Hagen Wehringhausen aufgewachsen. Nach dem Hauptschulabschluss und dem Erwerb der mittleren Reife habe ich eine Lehre als Maschinenschlosser bei der Varta gemacht, anschließend das Fachabitur abgeschlossen. Darauf folgten zwei Jahre Bundeswehr bei den Fallschirmjägern in Iserlohn. Von 1982 bis 1994 habe ich als Schlosser und Monteur gearbeitet. Durch die Firmenschließung bin ich arbeitslos geworden, habe mich aber sofort im gleichen Bereich erfolgreich selbstständig gemacht. Seit 2015 führe ich mit einem Partner noch eine zweite Firma. Ich bin in zweiter Ehe verheiratet und Vater von drei Kindern.
Anhand von aktuellen politischen Entscheidung diverser Parteien und dem wachsenden Interesse der Bürger und Bürgerinnen sieht man sehr deutlich wie wichtig die Direktkandidatur ist.